Mein Einkaufswagen

Schließen

Stoffwindeln in der Nacht benutzen (günstige Varianten)

Geschrieben von Julia Schmidt

Sobald du dich zum Windelwissen-Newsletter anmeldest, bekommst du kostenlos Zugang zur Windelwissen-Academy:

  • Schnellstart Stoffwindeln eBook: In 30 Min. zum Stoffi-Profi
  • 20 Dinge, die deine Stoffwindeln zerstören
  • Die 6 praktischsten Mullwindel-Falttechniken, die du kennen musst

Und mehr. Hier klicken.

Stoffwindeln können nicht nur am Tag, unterwegs oder in der Kita einfach und schnell benutzt werden, auch in der Nacht sind sie eine super Alternative zu Wegwerfwindeln. Viele Eltern bestätigen mir immer wieder, dass ihre Stoffwindeln nachts sogar viel besser funktionieren als die Einmalwindeln.

Andere Eltern benutzen ab dem dritten Lebensjahr oder später Stoffwindeln, um ihrem Kind eine Rückmeldung über seine Ausscheidungen zu ermöglichen und das Trockenwerden zu unterstützen.

Ein nasses Bett hat niemand gerne. Falls du dich bis jetzt noch nicht an das Thema “Stoffwindeln in der Nacht” herangetraut hast, haben wir in diesem Leitfaden viele Tipps zum Kauf und zur Benutzung von Stoffwindeln für die Nacht für dich zusammengetragen.

Müssen Nachstoffwindeln 4 Mal so dick sein?

Wusstest du, dass der Körper des Menschen (auch bei Babys) nachts ein Hormon namens Antidiuretische Hormon (abgekürzt ADH) produziert? Dieses Hormon ist daran beteiligt den Wasserhaushalt im Körper zu steuern. Wegen dieses Hormones pinkeln Babys in 11 bis 13 Stunden nachts so viel wie in 4 bis 5 Stunden tagsüber.

Nachts pinkeln Babys weniger und seltener als tagsüber, selbst wenn sie total oft stillen oder das Fläschchen bekommen.

Wenn du mit deinen Stoffwindeln tagsüber einen Wickelrhythmus von 3 Stunden hast, muss die Nachtwindel also nicht 4 Mal so dick sein damit du auf 12 Stunden kommst. Auch Wegwerfwindeln saugen ja tags und nachts gleich viel. Die Pampers der Größe 4 saugen etwa 400 ml. Das schaffst du auch mit Mullwindeln! 🙂

Was ist bei Stoffwindeln in der Nacht wichtig?

Babys halten also nachts länger an, pinkeln dafür aber viel auf einmal, liegen während dem Stillen oft auf der Seite und haben dünne Beinchen. Deswegen müssen Stoffwindeln, die dein Kind trocken durch die Nacht bringen sollen, 4 wichtige Punkte erfüllen:

  1. Sie müssen genügend saugen. Es müssen also dicke Einlagen hineinpassen.
  2. Sie müssen einen großen Schwall Pipi schnell aufnehmen können. Dafür dürfen sie im Schritt nicht zu schmal sein und der Stoff muss schnell genug saugen können.
  3. Sie müssen dicht sein, auch wenn das Kind auf der Seite liegt.
  4. Sie dürfen nicht so leicht durchweichen.

Welche Stoffwindeln sind nicht für die Nacht geeignet?

Diese Stoffwindeln funktionieren in der Regel nicht in der Nacht:

  • schmale All-In-Ones/Pockets/SIOs/AIOs
  • Pocketwindeln mit zu schmaler/enger Pocket
  • Mikrofasereinlagen
  • langsam saugendes Trockenfleece (ausprobieren!) wie z.B. bei Pocketwindeln
  • All-In-Threes

Das Problem bei vielen Pocketwindeln und All-In-Ones ist, dass das Mikrofasertrockenfleece und die Mikrofasereinlage die Flüssigkeit nicht schnell genug aufnehmen. Dann fließt der Urin in die Nähe der Bündchen und kann durch die Nähte fließen. So wird auch die Kleidung nass.

Welche Stoffwindeln sind sehr gut für die Nacht geeignet?

Diese Stoffwindeln können in der Nacht funktionieren:

  • Überhosen mit Mullwindeln
  • Überhosen mit Höschenwindeln
  • All-In-2 Systeme: Überhose mit spezieller, breiter, saugstarker Einlage

Funktioniert das preiswerte Stoffwindelsystem Überhose mit Mullwindel auch in der Nacht?

Stoffwindelsystem Überhose mit Mullwindel kann erfolgreich in der Nacht benutzt werden.

Das sind Vorteile von Überhose + Mullwindel:

  • Die Einlage (spezielle Einlage, Mullwindel, Prefold) kann breit in die Überhose gelegt werden, sodass am Popo nicht zu viele Lagen liegen.
  • Wenn die Einlage breit in der Überhose liegt, dann kann viel Flüssigkeit auf einmal aufgenommen werden. Die Kanten der Einlage fangen Pipi auch in der Seitenlage auf.
  • Die Überhose ist nicht mit den Nähten der Einlage verbunden, weicht also nicht so leicht durch.
  • Mullwindeln und Prefolds sind deutlich günstiger als Höschenwindeln.
  • Mullwindeln trocknen sehr schnell.
  • Kann in einem Schritt angelegt werden.
  • Die vorderen Laschen der Überhose erhöhen die Auslaufsicherheit am Bauch.
  • Deutlich günstiger als Höschenwindeln.

Das sind die Nachteile von Überhose + Mullwindel:

  • Es kann notwendig sein die Mullwindel/Prefold in den ersten Lebenswochen/monaten um den Popo zu wickeln, damit der Popo ganz dünn ist und die Auslaufsicherheit garantiert ist.
  • Etwas geringere Auslaufsicherheit in Seitenlage, vor allem wenn du die Mullwindeln als Einlage verwendest. Achte darauf, dass die Bündchen der Überhose in der Beinfalte liegen!

Wie kann ich nachts mit Mullwindeln wickeln?

  • Falte eine kleine Zusatzeinlage (ca. 60 bis 80 ml) oder eine dünnere Mullwindel (ca. 150 ml) zu einem kurzen, schmalen Rechteck. Lege diese Einlage in die Hauptnässezone der Überhose: bei Jungs und Bauchschläfern vorne, bei Mädchen mittig.
  • Die Nachstoffwindel läuft oft am Bauch aus? Dann rolle eine kleine Einlage vorne zu einem Wulst und schiebe sie in die Lasche (ca. 1,5 bis 2 cm).
  • Wickel eine saugstarke Mullwindel um den Po und lege die Überhose mit Einlage darüber. So bleibt der Popo dünner. Wenn du möchtest, dann kannst du die Mullwindel auch zu einem breiten Rechteck falten oder hinten auffächern.
  • Wenn du möchtest, kannst du ein trockenhaltendes Windelvlies oder ein Trockenfleece auf die Einlagen legen. Falls du kein großes Geschäft erwartest, kannst du das Windelvlies in die Laschen stecken und um die Einlage falten. Falls du ein großes Geschäft erwartest, kann es auch aus der Windel herausschauen.
  • Nun hast du ein super saugfähiges Nachtpaket, das es auch mit teuren Höschenwindeln aufnehmen kann. Der Vorteil: Die Mullwindeln sind viel günstiger und trocknen total schnell! Somit vermeidest du Stinkewindeln.

Anleitung Stoffwindeln für trockene Nächte

1) Anderes Stoffwindelsystem für Seitenschläfer oder beim Stillen in Seitenlage

Das Problem: Überhosen mit Einlagen, Pocketwindeln und All-In-One Stoffwindeln haben in der Mitte saugende Stoffe, aber nicht an den Seiten. Wenn dein Baby auf der Seite schläft, dann sorgt die Schwerkraft dafür, dass Urin an den Einlagen vorbei direkt auf die Bündchen oder aus der Windel hinausläuft. Sofort wird die Kleidung nass.

Lösungen:

Wenn du bemerkst, dass dein Baby sich gerne auf die Seite dreht, dann solltest du eine saugende Windel um den Po wickeln: So wird der Urin aufgefangen, bevor er auf die Überhose trifft. Außerdem wird die Saugkraft strategisch rings um den Po verteilt.

Diese Möglichkeiten hast du:

  • Mullwindel falten und um den Po wickeln
  • Prefold falten und um den Po wickeln
  • Höschenwindel um den Po wickeln

Darüber kommt eine geräumige Überhose.

2) Die richtigen Einlagen verwenden

Das Problem: Die Trinkmenge und die Blasenkapazität deines Babys vergrößern sich ständig. Denke auch daran, dass Babys, während sie krank sind, mehr trinken und mehr nässen.

Lösungen:

  • Verwende saugfähigere oder größere Einlagen oder Zusatzeinlagen.
  • Mikrofasereinlagen können Flüssigkeit nur relativ langsam aufnehmen und geben sie bei Druck schnell wieder ab.
  • Natürliche Materialien (z. B. Baumwolle, Bambus) eignen sich besser für Babys, die mehr nässen.

3) Eine Zusatzeinlage verwenden

Das Problem: Wenn dein Kind schon lange Urin anhält, die Windel geflutet wird und die Flüssigkeit nicht schnell genug aufgesaugt wird, dann läuft die Windel über und die Kleidung wird nass.

Lösungen:

  • Erhöhe gegebenenfalls die Saugfähigkeit der Haupteinlage mit einem zusätzlichen Booster oder einer anderen kleinen Einlage in der Hauptnässezone: vorne bei Kindern mit Penis, mittig bei Kindern mit Vulva.
  • Wenn du lange Einlagen verwendest, kannst du auch versuchen, diese so zu falten, dass vorne oder in der Mitte mehr Schichten vorhanden sind – wie auf dem Foto unten gezeigt. 

4) Die richtige Stoffwindelgröße wählen

Das Problem: Stoffwindeln müssen die richtige Größe haben, um gut anzuliegen und die Kleidung trocken zu halten.

  • Es darf keine Lücke zwischen den Gummibändern und dem Körper des Kindes geben.
  • Die Windel darf nicht zu stark hängen – sie muss die Einlage passgenau in direktem Kontakt mit dem Körper des Babys halten.
  • Wenn die Windel zu eng ist, werden die Einlagen zu sehr zusammengedrückt, die Flüssigkeit kann nicht mehr richtig aufgesaugt werden und die Bündchen liegen nicht mehr richtig an.

Lösungen:

  • Verwende für Neugeborene und zarte Babys eine Stoffwindel in Neugeborenengröße und nicht one size (mitwachsend).
  • In der Nacht, für lange Mittagsschläfchen oder bei Kleinkindern ist ein Wechsel von one size (mitwachsend) zu einer XL-Größe oft sinnvoll, damit dickere Einlagen oder Zusatzeinlagen getragen werden können.

Egal ob Mullwindeln, Prefolds oder Höschenwindeln in der Nacht. Eine größere Überhose ist immer eine gute Idee, wenn du extra viel Saugmaterial unterbringen möchtest! :-)

Sind nasse Stoffwindeln nachts unangenehm für dein Baby?

Früher, vor einigen Jahrzehnten, gab es noch keine modernen Stoffwindeln aus dünnem Polyesterjersey mit atmungsaktiver PU-Beschichtung gab. In dieser Zeit haben viele Mütter nur die saugenden Stoffwindeln verwendet, aber keine wasserdichten Überhosen darüber gezogen. Manchmal benutzten sie eine wasserdichte Unterlage, damit die Matratze sich nicht vollsaugt. Aber es gab auch eine Zeit, da gab es keine Matratzen, sondern man schlief auf Stroh oder Tierfellen. 🙂

Sobald die Feuchtigkeit der nassen Windel verdunstete, wurde der Stoff kalt. Das ist für Babys sehr unangenehm. Die Omas meines Lebenspartners haben die Windeln dann ein oder zwei Mal in der Nacht gewechselt. Seine Tante dagegen hat das Baby ein oder zwei Mal in der Nacht abgehalten, weil sie die Unterlagen aus Plastik nicht mochte. Fast alle Pipis landeten in einer Schüssel und das Bett blieb trocken.

Heutzutage hat man die Möglichkeit weiche, bequeme, wasserdichte und trotzdem atmungsaktive Überhosen zu kaufen. Diese werden über der saugenden Einlage verschlossen. So bleibt die Windel schön warm: Hautwarm. Die meisten Babys stört die warme, feuchte Nässe gar nicht oder nur wenig. Bei Bedarf kannst du auch ein trockenhaltendes Windelvlies benutzen. So fühlt sich die Windel im Inneren weniger feucht an.

Das mit der verdunstenden Feuchtigkeit kennst du bestimmt aus eigener Erfahrung:

  • Wenn du baden gehst und den nassen Badeanzug nach dem Schwimmen anbehältst, dann wird er kalt. Nicht gut für deine Blase!
  • Trägst du aber eine Binde, die auch feucht/blutig wird, dann spürst du es kaum, weil die Binde eine wasserdichte Schicht hat und außerdem deine Kleidung darüber liegt. 😉

Wichtig ist, dass die Nachtwindel genug saugt, damit die Kleidung und das Bett trocken bleiben. Das ist ganz einfach. Passe die benötigte Saugkraft einfach an die Urinmenge deines Kindes an.

5 kleine Tipps für Stoffwindeln in der Nacht

  1. Bei dünnen Beinchen kannst du die Auslaufsicherheit erhöhen, wenn du die Mullwindel nicht als Einlage verwendest, sondern um den Popo wickelst. Das ist vermutlich in den ersten sechs Lebensmonaten deines Babys erforderlich. Alternativ kannst du die Seiten der Einlage einrollen.
  2. Wenn es zum Auslaufen kommt, kann es sein, dass dein Baby auf einmal sehr lange anhält und nicht zwingend, dass dein Baby mehr pieselt. Erhöhe die Saugkraft mit einer kleinen, gefalteten Zusatzeinlage dort, wo sie gebraucht wird: Bei Jungs vorne, bei Mädchen mittig.
  3. Solle es dich stören, dass die Windel sich im inneren so feucht anfühlt, dann kannst du trockenhaltendes Windelvlies oder ein Trockenfleece verwenden.
  4. Damit die Nachtwindel nicht zu dick wird, ist es ratsam die tatsächliche Pipimenge mehrere Tage lang zu messen (nasse Windel – trockene Windel = Volumen). Hier findest du eine Anleitung und ein Protokoll.
  5. Wenn du zwei Mullwindeln benutzt kann es notwendig sein, eine größere Überhose zu benutzen, damit die saugenden Stoffe gut unter die wasserdichte Schicht passen und die Kleidung trocken bleibt.

Ich getraue mich nicht, nachts Stoffwindeln zu benutzen, was kann ich tun?

Manche Eltern scheinen eine Hemmschwelle zu haben, was die Stoffwindeln in der Nacht angeht. Klar, eine ausgelaufene Windel macht nachts viel mehr Arbeit als am Tag. In der Nacht fühlt sich sowieso alles so viel mühsamer an.

Wie du aber siehst, ist das Wickeln mit Stoff in der Nacht kein Hexenwerk. Wenn es dich beruhigt, dann kannst du ja zur Sicherheit Wechselkleidung bereit legen, damit es im Falle eines Falles nachts kein Aufwand ist.

Ein Must-Have bei Kindern sind außerdem wasserdichte Unterlagen zum Schutz der Matratze. Irgendwas geht früher oder später immer ins Bett, auch wenn die Windel perfekt dicht ist. Spätestens, wenn du das Trockenwerden deines Kindes unterstützen möchtest, brauchst du diese Unterlagen. Warum nicht gleich als Beruhigung?

Besonders praktisch sind zum Beispiel diese wasserdichten Bettlaken von Bambino Mio. Du kannst dein Bett nachts einfach doppelt beziehen, dann musst du einfach nur die oberste Schicht abziehen und fertig. 🙂

Das klingt jetzt vielleicht ein bisschen verrückt, aber...

Ich würde dir gerne richtig günstige Stoffwindeln zeigen, mit denen du einiges an Geld sparst. Die sowohl für lange Wickelintervalle als auch fürs Abhalten und Teilzeit-Windelfrei super geeignet sind. Richtige Multi-Talente!

Ja, das mindert beides meinen Umsatz. Aber als ich selbst ganz frisch Mama geworden bin, hätte ich auch lieber sofort diese Stoffwindeln kennengelernt.

Hier kannst du sie anschauen.

Falls dich der viele Windelmüll mit Einmalwindeln nervt und du dich für Stoffwindeln und Abhalten interessierst, dann würdest du sie vielleicht gerne anschauen.

Risiken und Nebenwirkungen:

  • Du wirst weniger Wegwerfwindelmüll produzieren.
  • Deine Familie wird Geld sparen.
  • Dein Baby wird eine bessere Haut haben.
  • Am wichtigsten: Dein Baby und du ihr werdet euch näher fühlen.

Klicke hier, um diese praktischen Stoffwindeln anzuschauen.

Windelwissen? Wir lieben Stoffwindeln!

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen