Mein Name ist Julia Schmidt, ich bin 3-fach Mama und die Gründerin von Windelwissen.de. Meine Stoffwindel-Windelfrei-Geschichte war am Anfang etwas holprig, aber das Durchhalten hat sich gelohnt.

  • Wie Stoffwindeln meine Waschmaschine kaputt gemacht haben,
  • warum ich Windelwissen.de gestartet habe,
  • 9 Punkte, die ich mit 3 Stoffwindel-Kindern und dem Abhalten gelernt habe,
  • und mehr…
… erfährst du, wenn du bis zum Ende liest. 😊

Erfahrungen mit meinem ersten Kind

2012 war ich mit meinem ersten Kind schwanger. Meinem Partner und mir war von Anfang an klar, dass wir wiederverwendbare Windeln benutzen wollen. Wir wollten auf keinen Fall zu den Müllbergen beitragen, die Einmalwindeln hinterlassen.

Außerdem las ich in der Schwangerschaft einige Bücher und Blogs zum Thema „Windelfrei“. Ich war wahnsinnig motiviert. Ohne Windeln – wie schwer kann das schon sein?! Schließlich werden Babys nach der Geburt schon deutlich signalisieren, wenn sie einmal müssen. Oder?

Julias Bauchfoto

Im Januar 2013 kam mein Sohn auf die Welt:

Wie ungefähr die letzten 200 Nächte musste ich mitten in der Nacht auf die Toilette. Aber dieses Mal erschreckte mich, gerade als ich von der Klobrille aufstehen wollte, ein Knall mitten durch meinen Körper, von meinen Zehen bis zu meiner Kopfhaut. Der Blasensprung!

Ich zitterte vor Aufregung am ganzen Leib!

Zwei Stunden später erblickte mein Sohn in der Geburtswanne des örtlichen Krankenhauses das Licht der Welt.

(Das klingt schnell, oder? Leider hatte ich eine Muttermundverkürzung und musste wochenlang Bettruhe halten, damit mein Kind kein Frühchen wird. Die schnelle Geburt war ein Ausgleich für diese lange Zeit der Ängste.)

Holpriger Start mit Stoffwindeln?

Von meiner Schwester bekam ich noch während der Schwangerschaft Höschenwindeln, die sie 15 Jahre vorher bei ihrer erstem ersten Kind verwendet hatte. Eine Freundin lieh mir dutzende Mullwindeln und Einlagen. Und im Internet bestellte ich mir noch zwei „wasserdichte“ wasserdichte Überhosen.

So fühlte ich mich gut gewappnet mein Baby von Geburt an abzuhalten, so oft es geht auf Windeln zu verzichten und ihm bei Bedarf eine Stoffwindel anzuziehen.

Drei Stunden später hatte mein Kleiner für den Weg vom Krankenhaus nach Hause seine erste Stoffwindel am Po. Aber ich wusste ehrlich gesagt gar nicht, wie dick eine Stoffwindel sein muss.

Dabei erlebte ich gleich den ersten Minischock: „Hallo Windel, wo ist mein Sohn geblieben? Ich sehe ihn gar nicht mehr.“

Als wir viereinhalb Stunden nach der Geburt Hause waren, lief Windelfrei überhaupt nicht so einfach, wie es die ganzen Bücher und Blogs dargestellt hatten.

Lass dir versichern: Warum wedelt mein Baby nicht mit deutlichen Signalflaggen, wenn es einmal muss? Was sehen die anderen Mamas und Papas, was ich nicht sehe? ;-)

(Was ganz normal ist. Erst später lernte ich, dass auch super erfahrene Windelfrei-Mütter in naturnahen Völkern in Afrika 4 bis 6 Monate brauchen, bis sie gemeinsam mit ihrem Baby trocken durch den Tag kommen.)

Mein Kind abhalten

Also probierte ich meine Stoffwindeln aus, die aber ausliefen und einen riesigen Po machten. Außerdem müffelten sie vor und nach dem Waschen ganz schön unangenehm.

(Kein Wunder!)

Denn das Waschen? Na ja, ich hörte leider auf den Hokuspokus aus Internetforen, verwendete fast kein Waschmittel und schüttete unendlich viel weiteres Wasser in die Maschine, damit ja alles ausgespült wird.

Ratatatatatatatata!

Nach wenigen Tagen sprang die Waschmaschine mehrere Male 5 Zentimeter in die Höhe.

Und gab ihren Geist auf!

Argh!

Ich muss noch so viel über Stoffwindeln lernen

Da wurde mir klar, dass ich noch einiges dazulernen muss:

  • Stoffwindeln waschen, damit die neue Waschmaschine nicht auch kaputt ging.
  • Hygienisches Waschmittel, damit die Stoffwindeln nicht stinken.
  • Stoffwindelsystemen, damit die Kleidung meines Babys trocken bleibt.

Also machte ich mich auf die Suche. Die Besten Informationen gab es aber leider nur auf Englisch, deutsche Seiten gab es nur wenige.

In verschiedenen Blogs bestellte ich mir dutzende verschiedene Stoffwindeln und Einlagen, fand einiges toll und drehte aus Spaß mein erstes Stoffwindelvideo!

Meine Stoffwindel-Abhalte-Optimierungen

Wegen diesem Video haben mir verschiedene Shops weitere Stoffwindeln zum Testen gesendet.

Nach einigen Monaten des Lesen und Testens hatte ich einige Geistesblitze:

  1. Ich habe preiswerte Stoffwindelsysteme gefunden, die viel recycelte bzw. Bio-Stoffe ermöglichen, weich sind und die Kleidung meines Kindes zuverlässig trocken halten.
  2. Mein Stoffwindelwaschmittel und meine Waschmaschine habe ich einigermaßen wissenschaftlich hinterfragt und optimiert, sodass keine weitere Waschmaschine zerstört werden wird.
  3. Das Abhalten und Windelfrei konnte ich nun entspannt angehen und mit den Stoffwindeln kombinieren, sodass es meinem Kind und mir Spaß gemacht hat und die Vorteile im Vordergrund standen. Vom "halten" sind wir dann im Sitzalter zum Töpfchen gewechselt. Mit 18 Monaten haben wir die Windeln weggelassen und sie nur noch ab und an nachts oder zu besonderen Situationen benötigt.

Julia mit Baby

Meine Erfahrungen bei Windelwissen.de teilen

Ende 2013 wurde ich eingeladen bei einer Weiterbildung zur Stoffwindelberaterin mitzumachen. Leider fand ich, dass auch dort viel Hokusposkus und Halbwahrheiten geteilt wurden. Also fasste ich den Entschluss es nicht bei ein oder zwei lustigen Videos zu belassen, sondern einen Blog zu starten, in dem ich mein gesammeltes Wissen teilen kann.

Kurz darauf ging Anfang 2014 mein Windelwissen.de-Blog online.

Meine Erfahrungen habe ich gemeinsam mit meinen Stoffwindelberatungen, den Erfahrungen meiner Freundinnen und den Rückmeldungen per E-Mail fortlaufend optimiert, sodass du nun auf Windelwissen.de die besten Tipps lesen und die tollsten Stoffwindeln und Windelfrei-Backups kaufen kannst. 😊

Hier eine kleine Auswahl der beliebtesten Blogbeiträge:

Endlich die Lieblingswindeln selbst verkaufen

Zunächst habe ich auf meinem Blog etwas Geld mit Werbung und Online-Kursen verdient. 2017 hat Windelwissen.de seinen eigenen Shop bekommen, wo ich Produkte verkaufe, die ich liebe.

2019 ist dann unser erster Vollzeit-Pflegesohn (so ähnlich wie eine Adoption, nur dass sie die leiblichen Eltern einmal im Monat sehen können) mit zwei Jahren bei uns eingezogen. Nach einer kurzen Wegwerfwindel-Zeit sind wir zu Stoffwindeln gewechselt und sind dann Windelfrei angegangen.

2020 ist seine Babyschwester in unsere Familie gekommen.

Vormittags gehen meine drei Kids in Kita und Schule. In dieser Zeit habe ich Zeit für deine Fragen und neue Blogbeiträge.

Deine Pakete packe ich nicht selbst, sondern mein Fulfillmentlager. Das funktioniert so:

  • Der Versand kostet dich nur 4,99€ und ab 50€ ist der Versand nach Deutschland für dich kostenlos.
  • Du bestellst (am besten ein Sparset) und bezahlst (PayPal, Rechnung, Kreditkarte, Amazon, Apple, Google Pay und mehr).
  • Wenige Minuten später erhält mein Fulfillmentlager eine Benachrichtigung, was du alles bestellt hast und packen alles. Mit so wenig Verpackungsmaterial wie es geht!
  • 10:00 holen DHL (Go Green!) und co. die Pakete ab. Alle Pakete werden CO2-neutral versendet.
  • Dein Paket wird super schnell bei dir sein.

Ich stehe dir immer für Fragen zur Verfügung. :-)

Schneller Versand bei Windelwissen

Du findest Stoffwindeln spannend, weißt aber nicht, wo du anfangen sollst? Dann hier entlang:

Stoffwindeln starten

9 Erfahrungen, die ich mit 3 Stoffwindel-Kindern + Abhalten gemacht habe

  1. Wer bei Stoffwindel-Außenhüllen extrem günstig kauft, der kauft oft doppelt. Extrem günstige Überhosen und Pocketwindeln von Amazon waren weder bequem noch auslaufsicher.
  2. All-In-3 Systeme wie Windelmanufaktur, gDiaper und Culla di Teby laufen mit Jungs super schnell aus.
  3. Überhosen mit Einlagen sind günstigen und halten die Kleidung gut trocken.
  4. Mullwindeln sind günstige, saugstarke Einlagen.
  5. Wenn man die Möglichkeit hat, ab und an einen Trockner zu benutzen, sind Prefolds aber auch cool. ;-)
  6. Babys abhalten bedeutet nicht, die ganze Zeit nackig sein. Eine Kombination mit Windeln und Teilzeit-Windelfrei sind problemlos möglich.
  7. Wenn es schön warm ist, helfen ein paar Nackedei-Intensiv-Tage auch super weiter. Danach kann man wieder Windeln als Backup benutzen.
  8. Nicht auf Windelfrei-Signale lauern, sondern lieber selbst signalisieren und in Standardsituationen abhalten.
  9. Warum Wegwerfwindeln erfunden wurden und so beliebt sind, hat seine Gründe. Nach der Geburt oder in stressigen Lebensphasen Wegwerfwindeln und Stoffwindeln zu kombinieren ist kein Verbrechen!

Und natürlich die 1000 anderen Punkte, die ich mit dir im Windelwissen-Blog teile. 🤭

Super Online-Shop

Super Online-Shop, gepaart mit einem Blog und Newsletter, die AnfängerInnen in Texten und Videos detailliert erklären, wie welche Windelsysteme zu verwenden sind, die jede Menge Tipps und Trick geben und immer schnell per Mail antworten. 100 Sternchen! - Maria M.

Alles top!

Einfache Bestellung, gute Zahlungsmöglichkeiten und super schneller Versand. Dankeschön! Werde bestimmt noch häufiger dort bestellen. - Natalie P.

Jede Bestellung super

Bisher kam jede Bestellung super schnell an, alles top. Die Qualität der Artikel ist der Wahnsinn! - Natalia

×