Hinzugefügt ✓

Direkt zum Inhalt

Folge uns!

Kostenloser Versand ab 50€ | 0721/38484374

Frag uns was!

Der Ultimative Stoffwindel Systeme Vergleich: einfach & verständlich

Es gibt unzählige Stoffwindelsysteme – das hast du sicher auch schon bei deinen ersten Recherchen im Internet festgestellt: Du liest von All-in-One, All-In-Two , Snap-In-One, Pocketwindeln, Prefold … da brummt einem leicht der Kopf. ;-)

Was genau hinter diesen Begriffen steckt, erfährst du in diesem Blogbeitrag.

Ultimative Stoffwindelsysteme Vergleich

Vielleicht hast du das Gefühl, dass es sehr kompliziert ist, das passende Stoffwindelsystem zu finden – einfach, weil es so viel Auswahl gibt!

Ich habe eine gute Nachricht für dich: Du musst nicht all die verschiedenen Stoffwindeln kennen. Es reicht aus, wenn du zwei verschiedene Stoffwindelsysteme unterscheiden kannst: 

  1. Stoffwindeln, die einmal am Babypopo verwendet werden und dann in die Wäsche kommen
  2. Stoffwindeln, die mehrfach benutzt werden können, bevor sie in die Wäsche müssen.

Dieser Überblick über die verschiedenen Stoffwindelsysteme und Stoffwindelarten hilft dir weiter, damit du dein Windelabenteuer stressfrei und ohne endloses googeln starten kannst.

Wie funktionieren Stoffwindeln?

Moderne waschbare Babywindeln bestehen aus mindestens zwei verschiedenen Stoffen:

Aufbau moderne Stoffwindelsysteme
  1. Die saugende Windel im Inneren (Einlage) nimmt die Feuchtigkeit in ihren Fasern auf. Wird sie um den Po gewickelt, fängt sie das große Geschäft auf und hält die Überhose länger sauber
  2. Die äußere, wasserdichte Schicht (Überhose) schützt die Kleidung vor Nässe und ist eine zweite Barriere für das große Geschäft.
Stoffwindelsysteme wasserdichte Stoffwindeln mitwachsend
  • Schnell gewickelt: Mit Druckknöpfen (weich fürs Bäuchlein) oder Klettverschluss (ähnelt Wegwerfwindeln).
  • Trockene Kleidung: Der wasserdichte Stoff ist weich und raschelfrei.
  • Saubere Kleidung: Die Bündchen am Rücken und an den Beinen halten das kleine und große Geschäft sicher im Inneren. Verwende ein wegwerfbares Windelvlies, um das große Geschäft schnell und einfach im Restmüll zu entsorgen.
  • Mitwachsend: An der Vorderseite befinden sich meisten Druckknöpfe, mit denen du die Windel an die Größe deines Babys und der Dicke der Einlagen anpassen kannst. Da du oft nur eine Größe benötigst, sparst du viel Geld!

Es gibt verschiedene Arten von Stoffwindeln, die sich darin unterscheiden, wie der saugende Stoff und der wasserdichte Stoff miteinander verbunden sind.

Die verschiedenen Prinzipien sind sich so ähnlich, dass es sich nicht lohnt, die „Fachbegriffe“ auswendig zu lernen. Für die meisten dieser Begriffe gibt es keine feste Definition und die Hersteller verwenden sie gleichbedeutend.

Wichtig ist es nur zu verstehen, dass die Einlage und die wasserdichte Hülle auf verschiedene Arten kombiniert werden können. Die Einlage kann:

  • angenäht (All-in-One, bei Pocketwindeln dünnere Schicht angenäht)
  • angeknöpft (Snap-in-One, All-in-Two, bei All-in-3 Tasche angeknöpft)
  • aufgelegt (Überhose)
  • eingeklappt (All-in-One)
  • oder eingeschoben (Pocketwindel)

werden.

1) „Mehrfach“-Stoffwindeln

Es gibt Stoffwindelsysteme, die du mehrfach verwendest, bevor sie in die Wäsche müssen.

Stoffwindelsystem Überhose mit Lasche und mit Einlage
  • Nur die saugende Windel (Einlage), die das kleine und große Geschäft aufnimmt, und das Windelvlies kommen nach dem Wickeln in einen Windeleimer oder Wetbag, um dort auf die Wäsche zu warten.
  • Die wasserdichte Hülle (Überhose) wird mit einer frischen Einlage weiterverwendet.

Manche „mehrfach“ Stoffwindeln legst du in einem Schritt an, aber es gibt auch welche, die in zwei Schritten am Babypopo sind. Hier lernst du die Unterschiede kennen:

a) All-In-Three bzw. All-in-3

All-in-Three (All-in-3) wie die Windelmanufaktur, gDiaper und Cula di Teby bestehen aus mindestens drei Teilen:

  1. Die mit Klett oder Druckknöpfen verschließbare Hülle aus Baumwolle,
  2. eine wasserdichte einknöpfbare Tasche aus Polyester, Nylon oder Wolle
  3. und dahinein kommen die Einlagen.

Die Windel wird vorbereitet und kann dann in einem Schritt ans Kind gelegt werden.

Stoffwindelsystem All-In-Three

All-In-Three werden gerne empfohlen, wenn Eltern günstige Stoffwindeln suchen, weil du in der Theorie bei Verschmutzung mit Kacka nur die wasserdichte Innentasche auswechseln muss und nicht die Hülle.

  • In der Theorie hast du also nur eine geringe Anzahl Außenhüllen und einige zusätzliche Taschen, die ausgewechselt werden, falls sie verschmutzt sind.
  • In der Theorie könntest du gegenüber anderen Stoffwindel-Systemen Geld sparen.

All-in-3 sind nicht wäschesparend

„All-In-Three“ und Windelmanufkatur ist von der Sache her wirklich eine interessante Idee, aber es ist am Ende nicht so wäschesparend, wie es immer dargestellt wird. In der Praxis brauchst du nämlich viel mehr Außenhüllen und wasserdichte Taschen, als die Hersteller angeben.

Das hat mehrere Gründe:

  1. Die Taschen können das große Geschäft nicht so gut wie Überhosen auffangen und die Außenhülle wird häufig dreckig.
  2. Die Taschen lassen viel öfter Feuchtigkeit durch, weswegen auch die Außenhülle nass wird und in die Wäsche muss.

All-In-Threes haben noch weitere Nachteile

  1. Sie sind in der Regel nicht für die Nacht geeignet, da sie nicht genügend Saugkraft aufnehmen können.
  2. Die Taschen machen bei vielen Babys Abdrücke.
  3. All-in-Three Stoffwindeln wachsen nur wenig mit, womit du mehr Geld ausgibst, als mit anderen mitwachsenden Systemen, die von Geburt bis zum Trocken Werden passen.

Vorteile von Ai3

  • kaum Stoff auf der Hüfte und volle Bewegungsfreiheit
  • niedliche Baumwolldesigns außen

Nachteile von AI3

  • mehrere Größen notwendig (teurer)
  • Druckknöpfe an der Babyhaut
  • öfter nasse Kleidung (bei gleichen Einlagen) im Vergleich zu Überhosen mit Laschen
  • extra Lage Stoff außen (dicker)

b) All-in-Two & Snap-In-One: Überflüssige Druckknöpfe?

Bei All-in-Two (Snap-in-One) sind die Einlagen angeknöpft. Vorbereitet mit einem Windelvlies kommen sie in einem Schritt an dein Kind.

Bei All-in-Two kann die Überhose in der Regel weiterverwendet werden, Snap-in-One kommen meist direkt in die Wäsche.

Stoffwindelsystem Snap-In-One

Der größte Nachteil von Snap-in-One und All-in-Two Stoffwindeln ist, dass die Einlagen eingeknöpft werden müssen. Das kostet sowohl bei der Vor- als auch bei der Nachbereitung Zeit.

Leider musst du die nassen Einlagen anfassen, um die Einlage fürs Waschen von der Überhose zu lösen. :-/

c) Überhosen mit Laschen (Prefoldüberhosen) sind super flexibel

Eine günstigere und in der Regel auslaufsicherere Alternative zu All-in-2, All-In-3 und Snap-In-One sind Überhosen mit Laschen. Auch hier kannst du die Einlagen austauschen, wenn sie nur nass geworden sind.

  • Sie halten die Kleidung deines Babys viel sicherer trocken als All-in-3 wie Windelmanufaktur und Cula di Teby.
  • Du musst die nassen Einlagen vor dem Waschen nicht anfassen (wie bei AI2 und Snap-In-One) sondern sie einfach ausschütteln.

Stoffwindelsystem Überhose mit Laschen

In die wasserdichten Laschen vorne und hinten können verschiedene Einlagen geschoben werden: Mullwindeln, Prefolds, Tücher, Waschlappen und Gästehandtücher. Besonders beliebt ist die Doodush Überhose.

Stoffwindelsystem Überhose mit Einlage Gästehandtücher Waschlappen Prefold

Vorteile von Überhosen mit Laschen

  • mitwachsend (günstig)
  • Laschen halten Einlage an Ort und Stelle
  • wasserdichte Laschen erhöhen den Auslaufschutz
  • weiche Bündchen
  • kaum Stoff auf der Hüfte und volle Bewegungsfreiheit
  • relativ kleiner Stoffwindelpo
  • viele Stunden trockene Kleidung trotz dünner Einlage

Nachteile von Überhosen mit Laschen

  • das große Geschäft kann auf die Laschen kommen und die Überhose muss in die Wäsche

Wähle dieses Stoffwindel System wenn...

Dieses Stoffwindelsystem ist die beste Stoffwindel für dein Baby, wenn ihr eine Windel mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis benötigt, die auch schnell angelegt ist.

Ja, wenn ihr die saugenden Einlagen nicht um den Po wickelt, braucht ihr ein paar mehr Überhosen.

Dafür können die Einlagen nicht herausfallen und die Stoffwindel ist schnell am Babypopo.

▶ Mehr lesen: Die 8 praktischsten Stoffwindel-Überhosen im Vergleich (Babys + Kleinkinder)

d) Normale Überhosen verteilen Saugkraft noch besser (und bleiben länger sauber)

In Situationen, in denen es angenehmer für dein Kind oder dich ist, wenn die Stoffwindel etwas schneller und komfortabler gewechselt werden kann, sind Stoffwindeln, die in einem Schritt am Kind sind, so wie Überhose mit Lasche und Einlage drin, besonders praktisch:

  • Windelfrei
  • Abhalten
  • mobile Babys tagsüber
  • unterwegs
  • in der Kita oder bei der Tagesmutter

Bei Seitenschläfern, kleinen Babys oder in der Nacht kann es praktisch sein im ersten Schritt eine saugende Windel um den Po deines Babys zu wickeln. Darüber kommt im zweiten Schritt die wasserdichte Stoffwindel-Überhose.

Stoffwindelsystem Überhose

    Was sind die Vorteile, wenn die saugende Stoffwindel um den Po gewickelt wird?

    Wenn die saugende Stoffwindel um den Po gewickelt wird, darüber kommt die wasserdichte Überhose, bietet das den Eltern und den Kindern verschiedene Vorteile:

    • Die saugende Windel fängt sehr oft das große Geschäft ab und die Überhose bleibt über einen längeren Zeitraum sauber. So sparst du nicht nur Wäsche, sondern brauchst auch weniger Stoffwindeln, was dir hilft, Geld zu sparen.
    • Die saugende Windel fängt Flüssigkeiten zuverlässig auf, selbst wenn das Kind auf der Seite liegt, sofern die saugende Windel am Bein gut anliegt.
    • Wenn die Windel um den Po gewickelt wird, dann ist die Saugkraft rund um den Popo verteilt und der Po ist flacher. So entsteht kein Wulst, der dein Baby stört, wenn es auf dem Rücken liegt. Würde man denselben Stoff als schmale Einlage falten oder vernähen, sähe das anders aus.

    Mullwindel

    Stoffwindelsystem Mullwindel

    Eine Mullwindel is ein quadratisches Tuch, das in Mullwebung, Bird Eye oder Flanell gewebt wurde. Diese Windelart ist auch als Baumwollwindel, Mulltücher oder Spucktuch bekannt. Sie können um den Po gewickelt oder als Einlage verwendet werden.

    Vorteile: Sehr günstig, schnell trocken, bleibt auch ohne Trockner ziemlich weich.

    Nachteile: In 3 bis 5 Schritten gefaltet

    Prefold

    Stoffwindelsystem Prefold Einlage

    Eine Prefold besteht aus mehreren zusammengenähten Lagen Stoff, die aneinander genäht wurden. Es gibt sehr breite Prefolds und Sanduhr-förmige Prefolds, die um den Po gewickelt oder als Einlage verwendet werden. Und lange Prefolds, die nur als Einlage verwendet werden können.

    Vorteile: In 1 bis 2 Schritten umgeklappt, um es an die Größe deines Babys anzupassen.

    Nachteile: Teurer, längere Trockenzeit, Baumwollprefolds werden ohne Trockner steif und müssen per Hand durchgeknetet werden.

    Bindewindel

    Stoffwindelsystem Typ Bindewindel

    Bindewindeln bestehen aus zwei oder mehr Lagen Stoff, meistens ist es auch eine Baumwollwindel. Die Bindewindel wird um den Popo gewickelt und mit den angenähten Bändern geschlossen.

    Nachteile: Können nicht als Einlage verwendet werden, sehr hoher Schnitt, dann lieber Mullwindeln!

    Höschenwindel

    Stoffwindelsystem Typ Höschenwindel

    Höschenwindeln bestehen aus mehreren Lagen saugendem Stoff (oft Baumwolle oder Viskose), die wie ein Höschen aussehen, da an den Beinen und am Po für einen besseren Sitz Gummibündchen eingenäht wurden. Höschenwindeln werden meistens mit Druckknöpfen oder Klettverschluss geschlossen.

    Vorteile: Gar kein Falten. Bündchen schließen am Rücken und an den Beinen ab, fangen das große Geschäft auf und halten die Überhose sauber.

    Nachteile: Am teuersten und lange Trockenzeit.

    Tipp: Schlupfhosen haben keinen Verschluss, sondern werden wie eine Hose über Höschenwindeln gezogen und sind besonders bequem!

    Mehr Details über die verschiedenen saugenden Windeln inklusive Vergleich erfährst du in diesem Blogbeitrag.

    Meine Empfehlung für Stoffwindel-Einlagen

    Hochwertig verarbeitete Baumwollwindeln als Tuch (Mullwindeln) mit einer hohen Flächendichte sind mein klarer Favorit, da sie vergleichsweise günstig, saugstark und schnell trocknend sind. Sie können auf verschiedene Arten vorbereitet und wie ein Höschen angelegt oder als Einlage benutzt werden. 

      Stoffwindelsystem Überhose

      Was sind die Nachteile von um den Po gewickelten saugenden Windeln?

      Da die saugende Windel und die Überhose um den Po gewickelt wird, liegt mehr Stoff auf der Hüfte und vielleicht am Bein, was die Bewegungsfreiheit deines Babys einschränken kann.

      Der größte Nachteil ist, dass du bei diesem Stoffwindelsystem zwei Schritte beim Anlegen durchführen musst: Erst wird die innere Windel geschlossen, dann die Überhose. Das ist bei Neugeborenen, nicht-mobilen Babys und wenn Zeit keine Rolle spielt, kein Nachteil.

      Sobald das Baby sich drehen und fortbewegen kann, ist es aber oft angenehmer, wenn die Stoffwindel in einem Schritt geschlossen werden kann.

      Überhosen (ohne Laschen) sind die beste Stoffwindel für diese Situationen

      Das 2-Schritt-Stoffwindelsystem ist in verschiedenen Situationen durchaus praktisch:

      • Neugeborene und kleine Babys haben sehr häufigen Stuhlgang. Bei einem 2-Schritt-System bleibt das große Geschäft meist in der saugenden Windel und die Überhose wird nicht beschmutzt. Falls du eine saugende Windel gut sitzen um die dünnen Beinchen wickelst und eine zu große Überhose verwendest, bleibt die Kleidung trotzdem meistens trocken.
      • Bei sehr langen Wickelintervallen und in der Nacht kann mithilfe einer 2-Schritt-Stoffwindel viel saugender Stoff benutzt und rund um den Popo verteilt werden, sodass dein Baby nur wenige Lagen am Rücken liegen hat. Außerdem ist in der Seitenlage auch die Kleidung besser vor Nässe geschützt. Trotzdem verwenden viele Eltern auch nachts 1-Schritt-Stoffwindeln: Überhosen mit Einlage.

      Mehr lesen: Die 8 praktischsten Stoffwindel-Überhosen im Vergleich (Babys + Kleinkinder)

      2) „Einmal“ Stoffwindeln

      „Einmal“ Stoffwindeln, die auch All-in-One Stoffwindelsystem genannt werden, sind in einem Schritt an das Kind angelegt, da die saugende und die wasserdichte Schicht miteinander kombiniert sind. Nach der Benutzung kommt die gesamte Stoffwindeln direkt in die Wäsche.

      Einmal Stoffwindeln All-in-One Pocketwindel Stoffwindelsystem

      All-in-One Stoffwindeln werden nicht gut durchgewaschen

      Bei den meisten All-in-One Stoffwindelsystemen (Ai1, AiO) bilden eine angenähte Einlage gemeinsam mit der wasserdichten Hülle eine Tasche (Pocket). Bei Bedarf können in diese Tasche weitere Einlagen eingeschoben werden.

      Bei anderen All-in-One-Modellen sind die Einlagen nur an einer Stelle angenäht und bilden keine Tasche.

      Stoffwindelsystem All-in-One

      Eines steht fest: All-in-One Windeln sind eine gute Erfindung. Sie sorgen dafür, dass sich Mütter überhaupt getrauen, über Stoffwindeln nachzudenken.

      Das Prinzip dieser Windeln klingt sehr verlocken: Alles ist in einem. Alles ist schon fertig. Die Einlagen sind gut versteckt vor neugierigen Blicken und damit sieht die Windel einer Wegwerfwindel sehr ähnlich. Die Windel muss nur gewaschen werden und kann dann schon wieder an den Popo.

      In der Praxis haben All-in-One leider einige Nachteile:

      1. Gute All-in-One sind teuer. Du musst zwischen 23 und 28€ bezahlen. Und meist brauchst du noch Zusatzeinlagen, die extra kosten.
      2. All-in-One brauchen ziemlich lange zum Trocknen, da an den Nahtstellen viele Schichten zusammengenäht sind und da das PUL in direkter Nähe zu den saugenden Stoffen ist. So kommt wenig frische und trockene Luft an diese Stelle.
      3. Da All-in-One deutlich länger zum Trocknen brauchen, können sich Bakterien bilden. Dadurch fangen die Windeln an zu müffeln oder bescheren deinem Baby einen roten Popo.
      4. Außerdem musst du wegen der langen Wartezeit beim Trocknen mit großer Wahrscheinlichkeit mehr dieser Windeln kaufen als bei anderen Systemen, damit du immer genügend Windeln im Schrank hast.
      5. All-in-One müssen genauso befüllt und vorbereitet werden wie Pocketwindeln und andere Systeme.
      6. Die Gummis einer Windel können nach einiger Zeit ausleiern oder das PUL kann kaputtgehen. Dann ist die gesamte Windel hinüber. Bei anderen Systemen kann man die Einlagen weiterverwenden, bei All-in-One nicht.
      7. All-in-One haben standardmäßig eine große Einlage angenäht, damit diese Windel auch für Kleinkinder benutzt werden können. Bei Neugeborenen und zarten Babys machen die meisten All-in-One einen dicken Popo. Viele All-in-One können nicht von Geburt an mitwachsen.

      Nachteile:

      • teuer
      • lange Trocknungsdauer
      • Kleidung oft nass

      Mehr lesen:

      Pocketwindeln Stoffwindel System mit Fleece leiten Flüssigkeiten nicht weiter

      Bei einer Pocketwindel bildet ein Fleecestoff aus Polyester gemeinsam mit der wasserdichten Hülle eine Tasche, was auf Englisch Pocket genannt wird. In diese Tasche können eine oder mehrere Einlagen eingeschoben werden.

      Stoffwindelsystem Pocketwindel

      Pocketwindeln sehen den All-in-One Windeln sehr ähnlich, nur dass die Einlage nur eingeschoben wird und nicht angenäht ist:

      • Pocketwindeln sehen aus wie All-In-One, sind aber günstiger und trocknen viel schneller.
      • Pocketwindeln sind flexibel und du kannst alles einlegen, was du möchtest, wie zum Beispiel Einlagen aus Bio-Baumwolle oder recycelte Stoffe.
      • Wenn PUL oder Gummis kaputtgehen, kannst du die Einlagen weiterverwenden.

      Die Nachteile:

      1. Das Fleece auf der Oberseite der Pocketwindel lässt Flüssigkeit nur sehr langsam durch, was bei Babys, die schon lange anhalten, zum Auslaufen führen kann. Die meisten Kleinkinder halten generell lange an, weswegen Pocketwindeln oft nur unter einem Jahr gut funktionieren.
      2. Einige Babys bekommen von dem Fleece einen roten Popo vielen Babys einen roten Popo.
      3. Fleece gibt beim Flaschen Mikroplastikpartikel ab, die nicht aus den Klärwerken gefiltert werden können.

      Anstatt eine Tasche zu stopfen, kannst du die Einlagen in die Laschen einer Überhose mit Laschen legen.

       

      Bamboolik Pocketwindel

      ODER: Du wählst eine Pocketwindel mit Viskose-Oberfläche, die Flüssigkeiten schnell in ihrem Inneren verteilt, so wie es bei der Bamboolik Pocketwindel passiert.

      Vorteile:

      • günstiger als All-in-One
      • du kannst alle möglichen günstigen Einlagen verwenden (Mullwindeln, Tücher, Prefolds, Gästehandtücher, Waschlappen)
      • Einlagen können nicht kann herausfallen
      • schneller trocken als All-in-One
      • schnell am Kind

      Nachteile:

      • Die nassen Einlagen können aber leider nicht ausgeschüttelt werden, sondern müssen angefasst und herausgezogen werden, außer du legst sie wie bei einer Überhose oben drauf.
      • Die Windel braucht mehr Zeit zum Trocknen als Überhosen.

      Die Vorteile von „einmal“ Stoffwindeln

      • Die Windel wird in einem Schritt angelegt, was gerade bei zappeligen und mobilen Babys praktisch ist.
      • Die Einlage kann bei den meisten Stoffwindelsystemen nicht herausfallen.

      Die Nachteile von „einmal“ Stoffwindeln

      • Deutlich teurer als Stoffwindeln, die mehrfach verwendet werden können, bevor sie in die Wäsche müssen.
      • In Seitenlage weniger auslaufsicher.

      In diesen Situationen oft verwendet

      • Wenn dein Baby sehr häufig sein großes Geschäft erledigt und die Windel eh jedes Mal in die Wäsche muss (kann sich nach einigen Wochen ändern).
      • Für die Kita, die die Windel gleich in den Wetbag geben möchte ohne in saugende Windel und Überhose aufzuteilen.

      Das beste Stoffwindel System

      Eine bessere Alternative für All-In-One, Pocketwindel und Snap-In-One sind meiner Meinung nach Stoffwindel-Überhosen mit Laschen:

      • Bei Überhosen mit Lasche kannst du jede Einlage verwenden. Spezielle Einlagen kosten immer doppelt bis drei Mal so viel Geld wie Mullwindeln oder Prefolds bei gleicher Saugkraft.
      • Außerdem kannst du die Einlagen weiterverwenden, auch wenn die Überhose kaputtgehen sollte.
      • Die Einlage wird durch die Laschen sicher an Ort und Stelle gehalten.
      • Du musst die nassen Einlagen nicht anfassen, sondern kannst sie vor dem Waschen ausschütteln.
      • Überhosen mit Laschen und Einlagen können nach der Benutzung auch direkt in die Wäsche und wie eine All-in-One oder Pocketwindel verwendet werden. 

      Gleichzeitig ist so eine Überhose:

      1. viel günstiger,
      2. wird besser durchgewaschen,
      3. macht weniger Probleme und
      4. ist in vielen Fällen auslaufsicherer, sowohl bei kleinen Babys als auch bei Kleinkindern.

      Fazit: Welches Stoffwindel System ist für deine Familie am praktischsten?

      Stoffwindeln, die mehrfach verwendet werden können bevor sie in die Wäsche müssen, sind praktisch und preisgünstig:

      • Überhosen mit Laschen und Einlagen (Prefolds, Mullwindeln, Gästehandtücher, etc.) sind wie Wegwerfwindeln in einem Schritt schnell am Babypopo.
      • Wenn eine Prefold, Mullwindel oder Höschenwindel um den Po gewickelt wird und darüber die Überhose kommt, ist die Saugkraft besser verteilt, die Kleidung bleibt länger trocken und die Überhose bleibt öfter sauber.

      Hier geht's weiter:

      ▶ Hier findest du tolle Überhose für Neugeborene und kleine Babys.

      ▶ Hier findest du einen Vergleich von verschiedenen Überhosen-Modellen für Babys und Kleinkinder.

      Falls die Einlage auf gar keinen Fall herausfallen darf und die Windel nach der Benutzung sowieso in der Wäsche landet, dann bist du mit einer Pocketwindel gut beraten.

      Kostenloser Versand

      Ab 50€ innerhalb Deutschlands. Davor nur 4,99€.

      Support

      Unser Support-Team hilft dir jeden Tag.

      Nur das Beste für dein Baby

      Gut für die Haut, trockene Kleidung und bequem. Garantiert!

      60-Tage Geld zurück

      Sende uns 60 Tage lang deine unbenutzten Produkte zurück.