Hinzugefügt ✓

Direkt zum Inhalt

Folge uns!

Kostenloser Versand ab 50€ | 0721/38484374

Frag uns was!

Lektion 12

Es wird nasse Windeln und Pfützen geben

Wo auf der Welt tragen Babys keine Windeln?

Babys sind von Geburt an bereit fürs Abhalten und fürs immer besser sein im Töpfchen (oder Erdloch) treffen. Aber: Nur dort, wo es sehr warm ist und wo die Eltern sehr naturnah leben, sind die Babys von Geburt an fast 100% der Zeit nackt und ohne Windel.

Wurde der richtige Zeitpunkt verpasst, sickert der Urin ganz schnell in den Boden ein oder verdunstet. In diesen indigenen Völkern leben auch die Eltern oft nackt oder wenig bekleidet. Sorgen über nasse oder verschmutzte Kleidung sind in diesem Falle überflüssig.

Eines dieser seltenen naturnahen Völker, die sich selbst und ihre Babys nackt lassen, sind die ostafrikanischen Digo. Die zwei Wissenschaftler M. W. deVries und M. R. deVries haben diesen Stamm viele Monate lang beobachtet. Die Digo fangen direkt in der ersten Lebenswochen mit der Sauberkeitserziehung ihrer kleinen Babys an, halten sie in geeignete Stellungen, sodass die Eltern selbst nicht nass werden und geben spezifische Laute (Schlüsselsignale).

Laut deVries und deVries sind alle Babys der Digo in einem Alter von 5 bis 6 Monaten tags und nachts trocken. Zunächst brauchen sie beim Toilettenbesuch natürlich noch Hilfe durch ihre Eltern, die sie an einem geeigneten Ort abhalten. Mit einem Jahr krabbeln und laufen diese Kinder dann selbstständig zu einem kleinen Erdloch, um sich darüber zu erleichtern.

Die Digo haben die besten Vorraussetzungen, ihr Baby windelfrei aufzuziehen:

  • Seit ihrer eigenen Kindheit können sie andere Eltern bei Windelfrei, Abhalten und dem Babyalltag beobachten.

  • Eine Digo Mutter hat ein großes Support-Netzwerk an Frauen hinter sich.

  • Es ist warm und das Baby hat keine störende Kleidung an.

Und trotzdem müssen die Mutter, andere Pflegepersonen und das Baby einige Monate Pfützen akzeptieren, das Abhalten üben und Neues lernen, bis sie trocken und sauber durch den Tag und durch die Nacht kommen.

Warum wird es in den ersten Monaten nasse Windeln, Kleidung oder Pfützen geben?

Warum gibt es so viele nasse Pannen mit Neugeborenen und kleinen Babys?

  • Viele Neugeborene und kleine Babys machen sehr häufig Pipi: alle 10 bis 15 Minuten können normal sein.

  • Für Neugeborene und kleine Babys sind Hunger/Essen und Müdigkeit/Schlaf so starke Gefühle/Bedürfnisse und benötigen so viel Zeit, dass die Babys selbst und ihre Pflegepersonen vollkommen davon vereinnahmt sind.

  • Neugeborene und kleine Babys müssen erst ausprobieren und lernen mit anderen Lauten als Weinen und Schreien zu kommunizieren.

Selbst mit besten Voraussetzungen und erfahrenen Eltern wird es in den ersten Monaten nach dem Windeln weglassen einige Pfützen und Flecken geben. Eltern, die Windelfrei ausprobieren wollen, denken dann schnell, dass sie etwas falsch machen oder nicht für Windelfrei geeignet sind. Aber das stimmt nicht!

Wie machen europäische Eltern windelfrei und meistern das Abhalten?

Europäische Eltern haben keine Erfahrung mit Windelfrei und dem Abhalten. Sie haben kein großes Windelfrei-Support-Netzwerk hinter sich. Und europäische Wohnungen haben keinen Lehmboden, in dem das kleine Geschäft einfach so versickert. Unter diesen Voraussetzungen kann der Lernprozess sogar noch etwas länger als bei den Digo dauern, es wird noch einiges daneben gehen und das ist auch gar nicht so schlimm. 🙂

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, auch wenn dein Baby von Geburt an bereit für das Töpfchen ist. Dein Kind und du, ihr müsst gemeinsam viele kleine Teilschritte lernen, bevor dein Kind selbständig die Toilette benutzen kann. 😊

Stoffwindeln können euch beim Abhalten und Windelfrei helfen. Du kannst dein Baby so oft du möchtest abhalten und trotzdem gibt es keinen riesigen Windelmüllhaufen. Gleichzeitig ermöglichen euch Stoffwindeln eine gute Rückmeldung, denn sie werden bei einem Pipi feucht und nach mehrere Pipis fühlen sie sich nass an.

Vorteile von Stoffwindeln für Windelfrei & Abhalten

  1. Dein Baby und du ihr merkt besser, was passiert, wenn Pipi kommt. Es wird feucht und dann nass.
  2. Sie sorgen dafür, dass das Kind das Gefühl für seine Ausscheidungen behält.
  3. Sie sorgen auch dafür dass die Eltern ein Gefühl für die Ausscheidungen des Kindes bekommen und behalten.
  4. Du musst sie nur einmal kaufen.
  5. Sie sind immer da und verfügbar.
  6. Sie sind von den Designs her zum Dahinschmelzen wundervoll.
  7. Sie sind mit etwas Übung genauso einfach angelegt wie Wegwerfwindeln.
  8. Sie sorgen für einen super zarten Babypopo, da automatisch häufiger gewickelt wird.
  9. Sie bringen Unabhängigkeit von großen Konzernen sowie Supermarkt- oder Drogerieöffnungszeiten. Das einzige, wovon wir mit unseren Stoffis abhängig sind, ist die Funktionstüchtigkeit unserer Waschmaschine und unseres Strom- und Wasserversorgungsnetzes. ;-)
  10. Du brauchst verschwindend wenig Popocreme.
  11. Sie halten dichter als Wegwerfwindeln. Vor allem in Bezug auf Kackplosionen, die ja bei den meisten Wegwerfwindeln gern zum Rücken hochsteigen und die gesamte Kleidung verschmutzen.
  12. Sie schonen die Umwelt.
  13. Sie schonen den Geldbeutel, vorausgesetzt du entwickelst keine Stoffwindel-Sucht.
  14. Sie riechen nicht nach Chemie.
  15. Sie quellen nicht auf und hängen dann tief im Schritt wenn sie nass sind.
  16. Sie riechen nicht sofort nach Pipiwindel wenn sie vollgepieselt sind.

Praktische Stoffwindel für Abhalten, Windelfrei und auch normales Wickeln

Die Doodush Überhose passt Babys und Kleinkindern von Geburt bis zum Trocken werden (ca. 2,5 Jahre). Sie hat vorne und hinten weiche Laschen, in die du dünne oder dicke Einlagen, Waschlappen, Gästehandtücher, Mullwindeln oder Prefolds legen kannst.

Die saugende Einlage kannst du einfach ausschütteln, wenn sie feucht geworden ist. Die Doodush Überhose selbst kann danach mit einer frischen, trockenen Einlage weiterverwendet werden. So sparst du viel Geld und Wäsche!

★★★★★ Perfekte Passform
Ich habe für unser mittlerweile 2 Monate altes Baby mehrere Überhosen bestellt. Diese ist mit Abstand unsere Lieblingsüberhose. Sie ist schön weich und hinterlässt keine Abdrücke. Wir nutzen die Überhose mit Prefolds und Mullwindeln. Es ist problemlos möglich die Einlagen nur in die fordere Lasche zu stecken und auf die hintere Lasche aufgefächert herauf zu legen. So bleibt die Überhose auch bei Muttermilchstuhl häufig sauber. Trotz einfachen Beinbündchen hält die Überhose sehr dicht. ~ Julia

★★★★★ Super weich!
Die Doodush 2.0 gehört zu unseren Liebsten Überhosen. Sie ist super weich und lässt sich prima an das Kind anpassen. Wir nutzen sie in Kombi mit Mullwindeln und das funktioniert perfekt, hatten noch nie einen Unfall. ~ Maria

Jetzt mehr erfahren

Kostenloser Versand

Ab 50€ innerhalb Deutschlands. Davor nur 4,99€.

Support

Unser Support-Team hilft dir jeden Tag.

Nur das Beste für dein Baby

Gut für die Haut, trockene Kleidung und bequem. Garantiert!

60-Tage Geld zurück

Sende uns 60 Tage lang deine unbenutzten Produkte zurück.