()
Vor check_circle Verifizierter Kauf
()
Vor check_circle Verifizierter Kauf
()
Vor check_circle Verifizierter Kauf
()
Vor check_circle Verifizierter Kauf
()
Vor check_circle Verifizierter Kauf
()
Vor check_circle Verifizierter Kauf
()
Vor check_circle Verifizierter Kauf
()
Vor check_circle Verifizierter Kauf
()
Vor check_circle Verifizierter Kauf
()
Vor check_circle Verifizierter Kauf
()
Vor check_circle Verifizierter Kauf
()
Vor check_circle Verifizierter Kauf
()
Vor check_circle Verifizierter Kauf
()
Vor check_circle Verifizierter Kauf
()
Vor check_circle Verifizierter Kauf
()
Vor check_circle Verifizierter Kauf
()
Vor check_circle Verifizierter Kauf
()
Vor check_circle Verifizierter Kauf
()
Vor check_circle Verifizierter Kauf
Direkt zum Inhalt

Folge uns!

Kostenloser Versand ab nur 50€ | 0721/38484374

Frag uns was!

Stoffwindeln vs. Wegwerfwindeln: Diese 6 Mamas haben den Vergleich

 width= Beim ersten Kind stellen sich 1000 Fragen: Was brauchen wir für unser Baby, wie können wir uns auf die Geburt vorbereiten, wo will ich entbinden, wie finde ich eine Hebamme? Neben all diesen wichtigen Entscheidungen fällt ein Thema dabei oft durchs Raster: Wie wollen wir unser Kind wickeln?

Über die Vorteile von Stoffwindeln informieren sich Eltern deshalb meist erst beim zweiten oder dritten Kind. Die sechs Mütter, die gleich zu Wort kommen, haben ebenfalls zunächst zu Wegwerfwindeln gegriffen. Erst beim zweiten oder dritten Kind haben sie den Wechsel zu Stoffwindeln gewagt. Dadurch konnten sie Stoffwindeln und Wegwerfwindeln optimal auf ihre Alltagstauglichkeit vergleichen. Ihr Resümee zum Vergleich Stoffwindeln vs. Wegwerfwindeln?

Alle sind derselben Meinung: Statt beim ersten Kind noch den Stoffwindel-Vorurteilen Glauben zu schenken, hätten sie Stoffis gleich ausprobieren sollen.

Diese sechs erfahrenen Mamas erklären dir,

  • was sie beim ersten Kind von Stoffwindeln abgehalten hat,
  • warum sie Stoffwindeln lieben,
  • warum sich Stoffwindeln immer lohnen und
  • was ihre besten Stoffwindel-Tipps sind.

1) Kinder sind teuer…

Janine ist bei Kind Nummer 2 zu Stoffwindeln gewechselt.

Wieso wurde dein erstes Kind mit Wegwerfwindeln gewickelt? An was hast du gedacht, wenn du „Stoffwindeln“ gehört hast?

Zum einen gab es beim ersten Kind so viele Sachen, über die man sich informieren musste, dass man sich zum Thema Windeln irgendwie gar nicht so recht Gedanken gemacht hat. Andererseits schien es irgendwie „normal“ zu sein, mit Wegwerfwindeln zu wickeln.

Auch alle Freunde und Verwandte fanden Wegwerfwindeln super praktisch – waschen wie bei Stoffwindeln wäre zu viel Aufwand. Als unerfahrene Baldmutti hat man es natürlich nicht besser gewusst und darauf gehört.

Außerdem gab es vor der Geburt des ersten Kindes auch einen gewissen Ekel vor Stuhlgang und Pipi. Wir wussten noch nicht, wie normal man die Ausscheidungen des eigenen Kindes später finden würde. 😅

An Müllberge und die immens hohen Kosten, die Wegwerfwindeln verursachen, haben wir damals einfach nicht gedacht. Und es gibt so viele Stoffwindelsysteme, dass es schwer war, sich einen Überblick zu verschaffen. Den haben wir erst bei Kind zwei und windelwissen.de bekommen. 😉

Meine Stoffwindel-Wickelausstattung. Die Öko-WWW sind ein Überbleibsel unseres ersten Sohns, der mittlerweile trocken ist. Daher wird es wohl sehr schwer, sie aufzubrauchen.

Beim wievielten Kind bist du auf Stoffwindeln umgestiegen?

Ich habe bei Kind zwei zu Stoffwindeln gewechselt. Falls noch ein drittes kommen sollte (mal sehen😉), würde ich es auch mit Stoffwindeln wickeln.

Wie bist du auf die Idee gekommen, dann doch Stoffwindeln zu nutzen? Wo siehst du die Vorteile von Stoffwindeln? Du hast ja den absoluten Vergleich.

Kinder sind teuer … Um besser haushalten zu können, habe ich begonnen ein Haushaltsbuch zu führen. Dabei ist im Laufe der Jahre ersichtlich geworden, wie viel Geld wir durch Windeln ausgeben.

Dadurch dass wir unser erstes Kind fast 2,5 Jahre lang gewickelt haben, ist einiges zusammengekommen. Aber wir wollen unseren Kindern auch ein Vorbild sein. Seit der Geburt des ersten Kindes haben die Themen Konsum und Nachhaltigkeit deshalb einen größeren Raum bekommen. Als das zweite Kind unterwegs war, befassten wir uns intensiver mit dem Thema Windeln, weil wir auch in diesem Bereich nachhaltiger werden und Geld sparen wollten.

Bei der Internetrecherche sind wir auf windelwissen.de gestoßen und haben schnell festgestellt: „Hey, ist doch gar nicht so schwer und aufwendig, wie man es sich vorstellt und oft behauptet wird.“

Also System ausgesucht, Mullwindeln, Überhosen, Wäschenetze etc. gekauft und losgelegt. 😊

Lohnt sich das überhaupt noch, beim zweiten Kind zu wechseln?

Auf jeden Fall! Die Investition in Mullwindeln und 4 bis 5 gute Überhosen sind schon nach ein paar Monaten amortisiert. Wir sparen aber nicht nur das Geld für Wegwerfwindeln. Wir haben auch keine Probleme mehr mit einem wunden Popo und müssen demzufolge z. B. weniger cremen.

Und unsere Familie hat ein ruhigeres Gewissen, weil man eben keine Plastik-Müllberge mehr produziert. Außerdem fühlt es sich für uns natürlicher und richtiger an, unser Kind mit Stoff zu wickeln. (Noch natürlicher fühlt sich nur noch das Abhalten an, was auch Wäsche spart. 😉)

In Stoff gewickelt ist mein Baby viel zufriedener.

Welches Stoffwindel-System nutzt du?

Ich nutze Überhosen mit Laschen und doppelt gewebter Mullwindel als Einlage.

Was sind deine drei besten Stoffwindel-Tipps für Anfänger und Spätumsteiger?

  1. Nicht abschrecken lassen! Es hört sich viel komplizierter an, als es ist. Einfach probieren und loslegen … Und so hoch ist der Wäscheaufwand nicht.
  2. Anfangs nicht zu viel kaufen! Es reichen ca. 30 Mullwindeln, 3 Überhosen und ein paar Waschlappen. Dazu noch ein Wäschenetz und ein gutes hautfreundliches Waschmittel und fertig. Weitere Booster und Einlagen kann man immer noch nachkaufen, falls notwendig.
  3. Genießt die gemeinsame Wickelzeit mit eurem Baby! Perfektion beim Anlegen der Stoffwindel ist nicht so wichtig. Hauptsache, es hält, nichts läuft aus und euer Baby hat es bequem. Es gibt keinen Schönheitspreis für die perfekte Falttechnik. 😉

Meine Überhosen: 1-mal in Neugeborenen-Größe, 4-mal OneSize, also mitwachsend

 

2) Wir haben gar nicht an Stoffwindeln gedacht …

Cindy hat bei ihrem zweiten Kind angefangen Stoffwindeln zu verwenden – mit dem Wissen, dass bald ein drittes Windelkind kommt.

Wieso wurde dein erstes Kind mit Wegwerfwindeln gewickelt?

Weil es selbstverständlich war. Damals haben wir gar nicht darüber nachgedacht, dass es noch Alternativen zu Wegwerfwindeln geben könnte. (An Tragetuch oder Familienbett haben wir übrigens auch nicht gedacht.)

Wie bist du auf die Idee gekommen, dann doch Stoffwindeln zu nutzen? Wo siehst du die Vorteile von Stoffwindeln? Du hast ja den absoluten Vergleich.

Der Gedanke an drei Windelkinder und die Kosten sowie der Müll, der dadurch verursacht wird, haben mich zum Umdenken gebracht.

Lohnt sich das überhaupt noch, beim zweiten Kind zu wechseln?

Ja! Man kann die Stoffis auch gut gebraucht kaufen – und danach eventuell wieder verkaufen. So verringert man die Anschaffungskosten, auch wenn nur ein Kind damit gewickelt wird.

Was ist dein Lieblingssystem?

Stoffwindeln mit Klett mit Einlagen zum Einknöpfen.

Was sind deine drei besten Stoffwindel-Tipps für Anfänger und Spätumsteiger?

Mir war wichtig, ein System zu wählen, das in der Handhabung den Wegwerfwindeln sehr ähnlich ist. Zum einen für uns selbst, damit uns der Umstieg besonders leichtfällt. Aber auch um Tagesmutter & Kita problemlos davon zu überzeugen, mit den Stoffwindeln zu wickeln. Wir sind damit bisher sehr gut gefahren.

3) Wenig Hautreizung, mehr Saugkraft, hohe Dichtigkeit …

Katharina ist bei Kind Nummer 3 zu Stoffwindeln gewechselt.

Wieso wurden deine ersten Kinder mit Wegwerfwindeln gewickelt? An was hast du gedacht, wenn du „Stoffwindeln“ gehört hast?

Die Werbung sagt Pampers, also Pampers. Punkt. Hirn an der Kasse abgegeben. Stoffwindeln assoziierten wir hingegen mit mangelnder Hygiene, ekligen Kackhäufchen, Dreck, Arbeit.

Wie bist du auf die Idee gekommen, dann doch Stoffwindeln zu nutzen? Wo siehst du die Vorteile von Stoffwindeln? Du hast ja den absoluten Vergleich.

Durch meine Freundin Alex von www.nana-natuerlich.de. Ihr Laden ist in der Nähe und sie hat nie aufgegeben, mir die tollen bunten Windelchen unter die Nase zu halten – bis ich bei ihr eine Stoffwindel gekauft habe. Und was ich zahle, nutze ich auch.

Siehe da, überzeugt!

Die Vorteile sind klar: Geringe Kosten (Mullwindeln, Snappy, Überhose, fertig), kein Müll, wenig Hautreizung, mehr Saugkraft, hohe Dichtigkeit, immer vorrätig, wenig Energiebelastung.

Lohnt sich das überhaupt noch, beim dritten Kind zu wechseln?

Durch den guten Wiederverkaufswert lohnt es sich immer zu wechseln!

Tipp von mir: Nach der letzten Wickelzeit einfach Freunde und Familie fragen, wer die Windeln testen möchte. Mein Bruder und seine Frau werden das Wickeln mit Stoffwindeln ausprobieren und nehmen dann unsere Windeln. Los bekommt man sie immer!

Was ist dein Lieblingssystem?

Mullwindel & Frottee-Einlage mit Snappy befestigt, PUL-Überhose drüber, fertig. Hält tags wie nachts bombensicher trocken – einmal sogar 14 Stunden!

Was sind deine drei besten Stoffwindel-Tipps für Anfänger und Spätumsteiger?

  1. Lieber erst mit Mullwindeln und Überhosen testen. Dieses System ist sehr variabel und hält sehr gut dich. Das vermindert Frust, böse Abdrücke und man hat wenig Wäsche. Nach drei Mal wickeln hat man dann den Dreh heraus und das Anlegen geht superschnell!
  2. Finger weg von China-Windeln (Alva und Co.)! Ich hatte 20 Stück und war mit keiner zufrieden. Nicht dicht, laufen aus, ätzend.
  3. Unbedingt den Stoffwindelkurs von Julia Schmidt anschauen! Selbst beim zweiten Wickelkind habe ich noch dazugelernt und mein perfektes System gefunden!

4) Die Mülltonne nur noch einmal im Monat rausstellen

Sabrina ist bei Kind Nummer 2 zu Stoffwindeln gewechselt.

Wieso wurde dein erstes Kind mit Wegwerfwindeln gewickelt?

Weil ich überhaupt nichts von Stoffwindeln wusste. Ich habe mir auch nie über Wickel-Alternativen Gedanken gemacht, man kannte es einfach so mit den Pampers.

Wie bist du auf die Idee gekommen, dann doch Stoffwindeln zu nutzen? Wo siehst du die Vorteile von Stoffwindeln? Du hast ja den absoluten Vergleich.

Lean hat einfach verdammt viele Pampers gebraucht. Einmal waren es allein tagsüber 12 Stück, denn er hat einfach nach jedem Stillen sein großes Geschäft erledigt. 😂 So kam ich also zu den Stoffwindeln. Kurz nach dem Probepaket war ich total begeistert.

Lohnt sich das überhaupt noch, beim zweiten Kind zu wechseln?

Es lohnt sich immer! Wir fingen an, als Lean knapp 3 Monate war, und müssen unsere Mülltonne nur noch einmal im Monat rausstellen anstatt alle zwei Wochen. Davon abgesehen sparen wir Kosten. Ich liebe es mittlerweile: Man fühlt sich so viel besser mit den Stoffwindeln.

Was ist dein bester Stoffwindel-Tipp für Anfänger und Spätumsteiger?

Gleich beim ersten Kind über Stoffwindeln Gedanken machen!

5) Die Umwelt dankt es einem …

Franziska ist bei Kind Nummer 3 zu Stoffwindeln gewechselt.

Wieso wurden deine ersten Kinder mit Wegwerfwindeln gewickelt? An was hast du gedacht, wenn du „Stoffwindeln“ gehört hast?

Gute Frage. Ich hatte mich nie richtig damit beschäftigt. Dachte nur, dass das wohl zu viel Arbeit wäre. Alle anderen wickelten auch mit Wegwerfwindeln, keiner gab mir mal einen Schubs.

Beim wievielten Kind bist du zu Stoffwindeln gewechselt?

Seit unser dritter Sohn ca. 5 Monate alt wurde.

Wie bist du auf die Idee gekommen, dann doch Stoffwindeln zu nutzen? Wo siehst du die Vorteile von Stoffwindeln? Du hast ja den absoluten Vergleich.

Mir hat's gereicht, als der Müll immer voller wurde, da mein 2-Jähriger zu diesem Zeitpunkt auch noch Wegwerfwindeln benötigte. Ich wusste, dass eine gute Freundin auch beim zweiten Kind mit Stoffwindeln angefangen hatte. Da dieses Kind schon älter und mittlerweile trocken war, fragte ich sie, ob sie mir ihre Stoffwindeln zeigen und eventuell auch verkaufen oder ausleihen würde. Ein großer Vorteil ist für mich definitiv der kleine Müllberg. Auch das gute Gefühl beim Erzählen: Viele fragen, wie ich mit drei Kindern mein Studium, Haus, backen usw. schaffe – und sind dann noch überraschter, wenn ich von Stoffis erzähle. Außerdem sehen sie einfach so cool aus!

Lohnt sich das überhaupt noch, beim dritten Kind zu wechseln?

Klar lohnt es sich. Der Müllberg und die Umwelt danken es einem auch noch beim dritten Kind. Und allein die Tatsache, dass die Stoffis ja zu anderen Mamas weiterwandern können, ist unschlagbar, wenn jemand meint, Stoffwindeln seien teuer.

Was ist dein Lieblingssystem?

Ich habe die meiner Freundin behalten. Zwar hatte auch sie ein paar unterschiedliche Stoffis, aber der größte Teil davon waren Pocketwindeln.

Was sind deine drei besten Stoffwindel-Tipps für Anfänger und Spätumsteiger?

  1. Kauft ruhig gebraucht, bei Facebook gibt es dafür auch eine Gruppe.
  2. Habt euch nicht so, es ist nur das große Geschäft eurer eigenen Kinder!
  3. Achtung, bei zahnenden Kindern Heilwolle rein. Und wenn ihr in der Wunden-Po-Phase zu Wegwerfwindeln greift, weil die Creme einfach besser wirkt, ist das auch völlig okay. Es hilft der Umwelt ja trotzdem, wenn man irgendwann wieder zu Stoffis greift.

6) Gab es früher überhaupt solche einfachen Systeme?

Christine ist bei Kind Nummer 2 zu Stoffwindeln gewechselt. Ihr erstes Kind kam schon 2002 zur Welt.

 

Wieso wurde dein erstes Kind mit Wegwerfwindeln gewickelt? An was hast du gedacht, wenn du „Stoffwindeln“ gehört hast?

Als meine Tochter 2002 geboren wurde, war das Thema nicht präsent. Ich wusste nicht, ob bzw. dass es überhaupt Stoffwindeln gibt. Gab es früher überhaupt solche einfachen Systeme wie heute?

Beim wievielten Kind bist du zu Stoffwindeln gewechselt?

Beim zweiten Kind. Ich hatte in der Schwangerschaft irgendwie schon davon erfahren, aber es fehlte das richtige Wissen dazu. Als der kleine Mann auf der Welt war, haben wir noch zwei Monate Wegwerfwindeln genutzt. Da ich mich in der Zeit noch intensiver mit dem Thema auseinandergesetzt haben, sind wir tagsüber auf Stoffwindeln umgestiegen. Seit ca. 6 Wochen nutzen wir auch meist nachts Höschenwindeln mit Wollüberhosen.

Wie bist du auf die Idee gekommen, dann doch Stoffwindeln zu nutzen? Wo siehst du die Vorteile von Stoffwindeln? Du hast ja den absoluten Vergleich.

Erst einmal habe ich mir ein kleines Set Stoffwindeln gekauft. Damit lief es recht gut, sodass wir dann immer mehr aufgestockt haben. Der Vorteil ist auf jeden Fall, dass eine Menge Müll vermieden wird und dass ich meinem Kind weniger Chemie antue. Auch der Geruch bei einer vollen Wegwerfwindel ist nicht wirklich angenehm.

Lohnt sich das überhaupt noch, beim zweiten Kind zu wechseln?

Es lohnt sich immer. Da ich auch einige der Stoffwindeln gebraucht gekauft habe und man sie zum Teil weiterverkaufen kann, ist der Preis nicht so hoch, wie einige denken. Es gibt auch genug günstige Systeme bzw. Marken, sodass man nicht unbedingt die teuersten nehmen muss. Somit halten sich die Anschaffungskosten im Rahmen.

Was ist dein Lieblingssystem?

Wir nutzen am Tag Pocketwindeln sowie All-In-Ones. Das sind zwar die waschintensivsten Varianten, aber Überhosen bringen bei uns leider nichts, da ich dennoch bei fast jedem Wechseln eine schmutzige Überhose habe.

Was sind deine drei besten Stoffwindel-Tipps für Anfänger und Spätumsteiger?

Eine Stoffwindelberatung ist schon recht sinnvoll. Aber nur das Ausprobieren verschiedener Systeme entscheidet darüber, was für das Kind das Passende ist.

Ja, das klingt vielleicht ein bisschen verrückt, aber…

Ich würde dir gerne verraten, wie du beim Stoffwindeln/Backups kaufen weniger Geld ausgibst.

Ja, wenn ich ausschließlich von 30€ teuren Stoffwindeln, die du genau einmal benutzen kannst, bevor sie in die Wäsche müssen, schwärmen würde, könnte ich vielleicht mehr Geld verdienen.

Aber als ich mit meinem ersten Kind schwanger war, habe ich auch nach günstigen, flexiblen Stoffwindelsystemen gesucht, die ich häufig wechseln (z.B. abhalten) kann, die aber auch für längere Zeit am Po lassen kann (z.B. unterwegs).

Entdecke diese Stoffwindeln hier.

Falls du Wegwerfwindeln benutzt und dich die Säcke voller Müll nerven oder du dich der Klimawandel beunruhigt, dann sind sie genau das richtige für dich.

Diese Nebeneffekte können auftreten:

  • Viele Kinder haben mit Stoffwindeln ein besseres Hautbild.
  • Du sparst viele Kilogramm Müll.
  • Wahrscheinlich wirst du weniger Geld ausgeben.
  • Dein Kind bekommt eine Rückmeldung über seine Ausscheidungen, denn Stoffwindeln verstecken die Nässe nicht (außer du verwendest Trockenfleece).
  • Einige Kinder werden mit Hilfe von Stoffwindeln sogar eher trocken!

Klicke hier, um dir diese Stoffwindeln anzuschauen.

Außerdem kannst du lernen, welche Stoffwindeln eher nicht so cool sind, weil sie unbequem für dein Baby sein werden oder die Kleidung ständig nass wird.

Schau's dir hier an.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Kostenloser Versand

Ab 50€ innerhalb Deutschlands. (Davor nur 4,99€.)

Support

Unser Support-Team hilft dir jeden Tag.

Nur das Beste für dein Baby

Gut für die Haut, trockene Kleidung und bequem. Garantiert!

60-Tage Geld zurück

Sende uns 60 Tage lang deine unbenutzten Produkte zurück.